Supplements für Sportler & Bodybuilder

Weißt du, welche Lebensmittel am besten für diejenigen sind, die Bodybuilding betreiben? Wie kann man ausgewogene Mahlzeiten essen? Wie bekommt man alle notwendigen Nährstoffe, um die Leistung im Training zu verbessern? Wie ist eine Bodybuilder-Diät?

Die Ernährung eines Bodybuilders unterscheidet sich sehr stark von der Ernährung von Athleten anderer Disziplinen. Schließlich erzeugt die Intensität von Training, Hypertrophie und Muskeldefinition besondere Bedürfnisse.

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass diese Ernährung entsprechend Ihrer Entwicklung und Ihren Ergebnissen geändert werden kann. Wenn Sie z.B. Muskeln aufbauen wollen, müssen Sie mehr essen; um sie zu definieren, ist es notwendig, die Menge der verbrauchten Nahrung zu reduzieren.

Diese Kontrolle beginnt natürlich mit der Gesamtkalorienzufuhr pro Tag – die Menge variiert je nach Intensität der durchgeführten Übungen, den gewünschten Zielen und der Größe jeder Person.

Darüber hinaus können einige Abnehmprodukte aus den USA angezeigt sein, um den Mangel an bestimmten Nährstoffen auszugleichen. Obgleich Molkeprotein das bekannteste von diesen ist, gibt es andere Ergänzungen, die für das Beschleunigen des Metabolismus sehr nützlich sind und mehr Energie und so weiter geben.

In diesem Fall ist es wichtig, mit Trainern und insbesondere mit Ernährungsfachleuten zu sprechen. Sie sind in der Lage, ihre Bedürfnisse zu verstehen und eine auf sie abgestimmte Ernährung zusammenzustellen.

Die Ernährung von Bodybuildern ist nicht üblich. Also, was sind die Besonderheiten bei der Ernährung dieser Athleten? Eines der Hauptmerkmale dieser Diät ist das Intervall zwischen den Mahlzeiten. Ein Bodybuilder sollte die von seinem Diätassistenten vorgeschlagenen Zeiten einhalten. Diese Regelmäßigkeit ist unerlässlich, um die Stoffwechselfunktion zu beschleunigen und den Körper arbeiten zu lassen.

Eine weitere Besonderheit hat mit dem Training selbst zu tun. Abhängig von der Intensität, den durchzuführenden Übungen und dem Moment des Zyklus, in dem Sie sich befinden, ist es notwendig, vor und nach dem Training zu essen. Diese Mahlzeiten, auch Pre- und Post-Training-Mahlzeiten genannt, spielen eine sehr wichtige Rolle für Ihre Trainingsbereitschaft und Ihre Genesung.

Vor dem Training empfehlen viele Fachleute die Aufnahme komplexer Kohlenhydrate wie Hafer, Süßkartoffeln, Gemüse, Getreide und Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index. Sie werden langsam aufgenommen und verursachen daher keinen sofortigen Anstieg des Glukosespiegels, wodurch der Körper mit konstanter Energie versorgt wird. Die Aufnahme von magerem Protein vor dem Dreschen ist ebenfalls eine gute Option.

Nach dem Training sollte der Schwerpunkt auf der Muskelregeneration liegen. Daher sollten Proteine auf Ihrer Platte an Bedeutung gewinnen. Auch der Verzehr von einfachen Kohlenhydraten – also solchen, die schnell aufgenommen werden – wird empfohlen.

Sowohl Amateursportler als auch Menschen, die sporadisch Sport treiben, müssen sich um die Ernährung kümmern. Für diejenigen, die abnehmen wollen, sollte diese Empfehlung in die Praxis umgesetzt werden.

Im Gegensatz zu diesen Menschen können Bodybuilder jedoch nicht vernachlässigen, jederzeit zu essen. Das Gleiten bei einer Mahlzeit kann die Leistung im Training völlig beeinträchtigen. Darüber hinaus ist anzumerken, dass die Ernährung eine ebenso große Bedeutung hat wie das Training, da sie sowohl für die Stärkung als auch für die Muskeldefinition entscheidend ist.

Die Bodybuilder-Diät ist voll von Besonderheiten. Kein Wunder, es bewahrt signifikante Unterschiede zur Ernährung von Amateursportlern. Wenn du dich für Bodybuilding interessierst, sei bereit, mit der gleichen Disziplin zu essen, die auch im Training angewendet wird!